Lauenburgische Heimat
[Alte Folge]

Zeitschrift des Heimatbundes Herzogtum Lauenburg e. V.
1928


[Miszelle]

Kleine Mitteilungen

 

Dem Heimatmuseum wurden wurden im letzten Vierteljahr als Geschenk überwiesen:

Ein besonders großes Wespennest von Herrn Truppenunterrichtsleiter Schmidt-Ratzeburg.

Proklamationen, Verordnungen und Zeitungen aus der Franzosenzeit von Herrn Oberstleutnant v. Willich-Rondeshagen.

2
Familienalben von 1795 und 1827 von Herrn Töpfermeister Suderburg in Ratzeburg.

2
alte Münzen von Herrn Kassenassistent Diers-Ratzeburg.

2
Sargbeschläge von 1700 von der Kirchengemeinde Niendorf a. d. St.

Perlenbestickte Brieftasche von einem Ungenannten der Kirchengemeinde Brunstorf.

Verzierte tönerne Feuerkieke von Herrn W. Schwasta-Ratzeburg.

Möllner Notgeld von Herrn stud. Mehlau-Ratzeburg.

Ratzeburger Notgeld von Herrn Lehrer Rud. Sielaff-Ratzeburg.

Umfassende Sammlung von Lebensmittelkarten aus der Kriegszeit von Herrn Landesinspektor Röschmann-Ratzeburg.

Allen freundlichen Gebern, wie Herrn Pastor Laage in Brunstorf für seine gütige Vermittlung herzlichen Dank!


Durch Kauf wurden erworben:

Photographien alter Ratzeburger Stadtpläne.

Elbkarte von 1628.

5
ländliche Schmuckstücke (Filigranarbeit).

Alte Messingknöpfe der lauenbg. Bauerntracht.

Ratzeburger Gesellenbrief von 1797.

Fremdenliste von Ratzeburg 1813.

Erinnerungen aus der Franzosenzeit.

Karte von Lauenburg (um 1700).

Album ältererer Photographien aus Friedrichsruh.

Modell eines alt-lauenburg. Bauernhauses.

Photographie eines Planes der Belagerung von Ratzeburg 1693.

Doppelschilling Franzí II. (1616).


1928/1 - 30
 

 

 

 

*